Gutscheinbuch für Hochzeit in Bayern - Seite 77



- Fortsetzung
HOCHZEITSTIPPS
10 Rituale für Eure
freie Trauung
tag, meist der 5., 7. oder 10. Hochzeitstag, grabt Ihr Euren Schatz wieder aus und werdet von den wunderschönen oder lustigen Worten Eurer damaligen Gäste überrascht.
Bezeugung Eurer Ehe durch die Gäste
Mit der Bezeugung Eurer Eheschließung durch Eure Hochzeitsgäste schafft Ihr noch mehr Verbundenheit zwischen Euch und Euren Liebsten.
So geht’s
Es gibt verschiedene Möglichkeiten, diesen schönen Brauch umzusetzen. Ihr könnt dies z.B. in schriftlicher Form tun: Lasst Eure Gäste auf einer schönen, vielleicht sogar von Euch selbst gestalteten Vorlage als Zeugen unterschreiben oder bittet sie um einen Fingerabdruck darauf. Die Vorlage kann z.B.
als Urkunde designed sein oder auch als Bild auf einer Leinwand, das später im gemeinsamen Heim
aufgehängt werden kann.
Eine weitere Möglichkeit ist eine noch nicht gebrannte Tonschale oder Tonplatte, auf der das Brautpaar gemeinsam mit den Gästen Fingerabdrücke hinterlässt. Nach dem Brennen der Tonschale kann
diese als schöne Erinnerung im Haushalt einen Platz finden. Die Tonplatte kann symbolisch für den
Grundstein eines zukünftigen gemeinsamen Zuhauses aufbewahrt werden und z.B. beim Bau eines
Eigenheims als Glücksbringer im Haus integriert werden.
5 Rituale für das Brautpaar
Ein selbstgeschriebenes Ehegelübde
Das Highlight jeder freien Trauung! Es gibt einfach nichts Persönlicheres und Emotionaleres als ein
selbst geschriebenes Ehegelübde.
So geht’s
Viele Brautpaare tun sich sehr schwer damit, ihre Gefühle in Worte zu fassen. Sie setzen die Ansprüche
so hoch an, dass sich das Blatt einfach nicht mit Worten füllen will. Dabei kommt es gar nicht auf die
Worte an sich an, sondern auf die Botschaft. Eure Braut bzw. Euer Bräutigam kennt Euch so gut wie
niemand sonst auf dieser Welt und erwartet sicher keine poetischen Meisterwerke. Seid also Ihr selbst
und benutzt die Worte, die Ihr in Euch tragt. Eure Authentizität wird dafür sorgen, dass jedes Wort
Euren Partner mitten ins Herz trifft.
Der Brauch der Traukerze
Dieses Ritual kennt Ihr vielleicht schon von kirchlichen Trauungen. Die Symbolik dahinter ist einfach
so schön, dass sie natürlich auch in einer freien Trauung eingebunden werden kann. Das Licht der
Kerze soll Euch in guten und in schweren Zeiten stets geleiten und Trost spenden.
So geht’s
Besonders toll ist es, wenn Ihr die Kerze selbst als Paar zusammen gestaltet und so schon etwas Gemeinsames erschaffen habt. Euer Trauredner kann nun während Eurer Hochzeitszeremonie die Kerze
segnen und Ihr zündet sie danach gemeinsam an.
weiterlesen -->

Paperturn



Powered by


Vollbild Klicken Sie, um zu lesen
Gemacht von Paperturn Blätterkatalog System
Suche
Übersicht
Als PDF herunterladen
Drucken
Warenkorb
Vollbild
Vollbildmodus beenden