Gutscheinbuch für Hochzeit in Bayern - Seite 231



HOCHZEITSTIPPS
Fit for Wedding
Selbstverständlich wollt Ihr
an Eurer Hochzeit umwerfend
aussehen! Das gilt sowohl
für die Braut als auch für den
Bräutigam. Schließlich steht
Ihr beide den ganzen Tag im
Mittelpunkt und werdet von
oben bis unten bestaunt. Dazu
werden zahlreiche Fotos von
Euch gemacht, die Ihr Euch
noch ein Leben lang ansehen
möchtet, ohne immer zu
denken, dass ein paar Kilo
weniger Euch gut gestanden
hätten. Spätestens im Zuge
Eurer Hochzeitsplanung ist es
also an der Zeit, Euch Eurem
Körper mehr als sonst zu
widmen und das Beste aus
ihm heraus zu holen!
Die Stellschraube Ernährung
Jetzt panisch auf eine Nulldiät
zu setzen, ist natürlich
absoluter Quatsch. Eine
Nulldiät ist immer ungesund
und führt auch kurzfristig
schon zu mehr Problemen,
als das sie hilft. Das Motto ist
viel mehr: Von allem etwas,
aber in Maßen. Verzicht führt
immer zu Heißhungerattacken
und die wiederum zu Frust
und echt unnötigen bösen
Kalorien. Setzt auf eine
ballaststoffreiche und
zuckerarme Ernährung. Das
sind schon 2 richtig gute
Ansätze, um die Pfunde
purzeln zu lassen.
smartTipp: Erstellt ein
Ernährungsprotokoll und
schaut Euch mal genau an,
was Ihr da so alles esst und
trinkt. Am besten nehmt Ihr
Euch ein oder besser sogar
2 Wochen als Zeitrahmen
und schlüsselst das pro Tag
auf. Schon allein bildlich
zu sehen, was Ihr so alles
zu Euch nehmt, wird
Euch wahrscheinlich sehr
überraschen!
Im nächsten Schritt schaut
Euch, wasIhr weglassen,
reduzieren oder ersetzen
könnt. Gerade bei Getränken
wird die Kalorienzufuhr
extrem unterschätzt. Daher 2
Beispiele, die Ihr easy in der
Praxis umsetzen könnt, ohne
gleich die Krise zu bekommen:
1. Beispiel: Ihr trinkt 2 mal
am Tag einen Latte Macchiato,
gerne auch mal mit Sirup.
Alternative: 1 mal am Tag
einen Latte Macchiato
ohne Sirup und für den 2.
Koffeinkick des Tages einen
Espresso oder schwarzen
Kaffee. Je mehr Ihr reduzieren
oder weglassen könnt, umso
besser natürlich.
2. Beispiel: Ihr mögt Getränke
mit Geschmack wie Limo, Cola
und Co.? Dann versucht hier
mal neue Weg zu gehen und
experimentiert mit Wasser.
Pures Wasser ist meist ein zu
krasser Umstieg, den viele
aufgrund des eintönigen
Geschmacks schnell wieder
aufgeben. Dabei ist Wasser
sehr vielseitig und kann super
durch Kräuter und Früchte
geschmacklich gefärbt
werden. So könnt Ihr Zitronenund Orangenscheiben ins
Wasser geben und dazu noch
ein bisschen frische Minze.
Schmeckt im Sommer gekühlt
himmlisch frisch und alles
andere als fade.
Auch TK Obst, einfach ins
Wasser gegeben, überzeugt
durch eine fruchtige Note
( hier allerdings auch auf
das Maß achten, denn Obst
enthält Fruchtzucker ). Wie Du
seht, alles gar kein Aufwand
und trotzdem lecker.
Wichtig: Jede Umstellung
ist zu Beginn nicht einfach.
Geschmack ist eine Sache
der Gewohnheit und daher
dauert die Anpassung auch
eine ganze Weile. Also nicht
verzagen, wenn Euch die
erste Runde erstmal nicht so
schmeckt. Ihr werdet sehen,
wenn Ihr dran bleibt kommt
irgendwann der Tag, an dem
Ihr Euch fragt, was an Cola
eigentlich so lecker war.
Die Stellschraube Sport
Jeder weiß es, und trotzdem
fällt es uns schwer: Bewegung
ist super für die Gesundheit
und trotzdem gewinnt der
innere Schweinehund so
gut wie nie gegen die ultra
gemütliche Couch. Ein echtes
Dilemma!
smartTipp: Ein sanfter
Einstieg ist oftmals ein guter
Schlüssel für den Eintritt
in eine neue Welt. Versucht
daher zuerst mal, Bewegung
in Euren Alltag zu bringen:
Nutzt nicht den Aufzug,
sondern geht absichtlich
Treppen (übrigens ist
Treppensteigen das beste
Training für einen knackigen
Po!).
Steigt bei der U- Bahn eine
Station früher als nötige aus
und geht den Rest zu Fuß.
Nutzt das Fahrrad statt das
Auto. Vielleicht ist es zu Eurer
Arbeit erstmal zu weit mit
weiterlesen -->

Paperturn



Powered by


Vollbild Klicken Sie, um zu lesen
Gemacht von Paperturn Blätterkatalog System
Suche
Übersicht
Als PDF herunterladen
Drucken
Warenkorb
Vollbild
Vollbildmodus beenden